„Karlsfeld hat gespielt“        

Glänzende Kinderaugen und begeistertes Publikum

 

Am Samstag, den 26. November war es wieder soweit. Die Pforten im evangelischen Gemeindehaus Karlsfeld wurden geöffnet und man konnte wieder die neu auf den Markt erschienen Spiele nach Herzenslust ausprobieren. Zum 19. Mal veranstaltete der Karlsfelder Kornelius Spiele-Treff nun schon die Karlsfelder Spieletage, so dass mittlerweile als fester Bestandteil des kulturellen Programms in Karlsfeld bezeichnet werden kann.  

Und es war auch diesmal der Ansturm groß. Der Platz reichte gerade aus für die vielen Spielebegeisterten. Mehrere hundert Besucher fanden sich dort ein, um die neuesten Spiele auszuprobieren.

 

An den glänzenden Augen der Kinder konnte man die Begeisterung für die vielen neuen Eindrücke erkennen. Gerade sie genossen es sichtlich, die vielen Spiele ausprobieren zu dürfen. Für viele Mütter und Väter ist das sicherlich auch der entscheidende Hinweis für die Auswahl eines Spieles als Weihnachtsgeschenk. Denn gerade da kommt es darauf an, dass ein Spiel nicht nur schön aussieht, sondern auch spielerisch so gefällt, dass es mehr als einmal gespielt wird.

 

In diesem Jahr gab es viele gute neue Spiele, sodass wir kein spezielles Spiel als Renner herauslesen konnten. Da hatte jeder so seinen Favoriten, je nach Geschmack und Spielrichtung. Egal ob „Codenames“, „Karuba“ oder dem ganz neuen Kinderspiel des Jahres „Stone Age Junior“, bei dem man Menschen aus der Steinzeit bei Ackerbau und Viehzucht, Jagen und Sammeln nach vorne bringen muss um selbst zu gewinnen.

 

Wie in den letzten Jahren gab es auch wieder eine Menge Spiele zu gewinnen. Beim  Preisrätsel galt es, zehn Umschreibungen für Spiele zu erkennen und daraus das Lösungswort zu bilden. Hier gab es jeweils am Samstag und Sonntagabend drei glückliche Gewinner. Und es wurden noch mehr Gewinner an diesem Wochenende.

Denn es gab auch jede Menge neuer und altbewährter Spiele zu gewinnen. Beim „Spiel um ein Spiel“ konnten viele Besucher als Sieger ein Spiel mit nach Hause nehmen.

Die Spieletage 2016 sind zwar vorbei, doch die nächsten werden schon wieder vorbereitet. Denn nächstes Jahr wird ein Jubiläum gefeiert. Dann sind es genau 20 Jahre seit den ersten Spieletagen hier in Karlsfeld. Und da wird es sicherlich ein ganz besonderes Programm geben. Viel soll noch nicht verraten werden, nur so viel, dass es eine Lange Nacht der Spiele geben könnte und Vieles mehr.

Und damit die Zeit bis dahin nicht zu lange ist. Neben den Spieletagen gibt es auch jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat einen Spieletreff ab 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus. Wer dabei sein will, kann einfach vorbeikommen und Leute zum Spielen treffen.

              

Für das Team

Marco Brandstetter